WEISSER RING e. V.
Menü

Tag der Kriminalitätsopfer

Seit 1991 macht der WEISSE RING mit dem Tag der Kriminalitätsopfer auf Menschen aufmerksam, die durch Kriminalität und Gewalt geschädigt wurden. Er soll das Bewusstsein für Opferbelange in Deutschland stärken und Informationen zu Prävention, Schutz und praktischen Hilfen geben. Inzwischen ist der Aktionstag fester Bestandteil im Kalender von Institutionen aus den Bereichen Politik, Justiz und Verwaltung aber auch Vereinen und Schulen geworden.

Der WEISSE RING weist mit Kampagnen, Veranstaltungen und  Pressekonferenzen jedes Jahr darauf hin, wie wichtig es ist, Kriminalitätsopfer und  ihre Angehörigen nicht allein zu lassen, den Blick für ihre Bedürfnisse zu schärfen und sich für die Verbesserung ihrer Rechte einzusetzen.

„Ohne Furcht im Alter – damit Sie nicht Opfer werden"

Unter diesem Titel bietet die Bundesgeschäftsstelle Materialien an, um durch die Arbeit in den Außenstellen ältere Menschen bedarfsgerecht unterstützen zu können. Ziel ist, durch Informationen und konkrete Verhaltenstipps Ängsten von Senioren entgegenzuwirken und so ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Sie sollen befähigt werden, Enkeltrickbetrüger, Diebe, falsche Polizisten und weitere Gefahrenquellen zu erkennen – damit Sie nicht zu Opfern von Kriminellen werden! Darauf macht der WEISSE RING am Tag der Kriminalitätsopfer am 22. März 2019 aufmerksam.

Seine über 3.000 ehrenamtlichen, professionell ausgebildeten Opferhelfer planen diverse Informationsveranstaltungen am Tag der Kriminalitätsopfer: Sie gehen bundesweit auf die Straße, nehmen an Diskussionsrunden teil und starten Aktionen, um über das Thema und Möglichkeiten der Prävention zu informieren.

Online im Alter

Das Internet als Informationsmedium ist inzwischen auch ein fester Bestandteil im Leben von Senioren. Laut einer Studie sind mittlerweile 63 Prozent der Menschen, die das Internet nutzen, älter als 65 Jahre. Dementsprechend ist es auch für den WEISSEN RING von großer Bedeutung, auf diese Zielgruppe zugeschnittene Inhalte online bereitzustellen. Der WEISSE RING klärt in den folgenden zwei Videos "Gefälschte Medikamente" und "Falscher Polizist"über mögliche Gefahren auf.

Das könnte Sie auch interessieren